Pressemitteilung

Die Frühjahrs-Generalkonferenz 2020 "wird anders sein als alle anderen Konferenzen zuvor"

Alle Mitglieder und Freunde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind eingeladen, an der 190. Frühjahrs-Generalkonferenz teilzunehmen. Die Erste Präsidentschaft, Mitglieder des Kollegiums der Zwölf Apostel und weitere Führer der Kirche werden inspirierende und lehrreiche Botschaften überbringen. Diese Konferenz wird von Mitgliedern der Kirche mit Spannung erwartet, nachdem der aktuelle Prophet Präsident Russell M. Nelson im Oktober eine entsprechende Ankündigung gemacht hat.

"Im Jahr 2020 findet [...] eine Zweihundertjahrfeier statt. Die Generalkonferenz im nächsten April wird anders sein als alle anderen Konferenzen zuvor. Ich hoffe, dass sich in den nächsten sechs Monaten jedes Mitglied und jede Familie auf eine einzigartige Konferenz vorbereiten", sagte er.

Präsident Nelson erinnerte die Anwesenden daran, dass im Frühjahr 2020 nun 200 Jahre seit der ersten Vision vergangen sind. Die Mitglieder der Kirche glauben daran, dass Joseph Smith bei diesem Ereignis eine himmlische Erscheinung hatte.

"Gottvater und sein geliebter Sohn Jesus Christus zeigten sich Joseph, einem 14-jährigen Jugendlichen. Mit diesem Ereignis wurde die Wiederherstellung der ganzen Fülle des Evangeliums Jesu Christi eingeläutet", verkündete er.

Präsident Nelson forderte die Mitglieder auf, in Vorbereitung auf die Konferenz den Bericht von der ersten Vision zu lesen, der in der Köstlichen Perle steht.

Er ermunterte die Mitglieder außerdem, über Fragen nachzudenken wie: "Was wäre an meinem Leben anders, wenn mir meine Erkenntnisse aus dem Buch Mormon auf einmal genommen würden?" Oder: "Wie haben die Ereignisse, die auf die erste Vision folgten, mein Leben und das der Menschen, die ich liebe, verändert?"

Präsident Nelson sagte, für diejenigen, die sich vorbereiten, werde die Konferenz "nicht nur denkwürdig sein, sondern unvergesslich".

Silke Stamminger aus Büdingen hat sich vorbereitet, indem sie den Bericht von der ersten Vision erneut gelesen und sich mehr mit dem Leben von Joseph Smith auseinandergesetzt hat. Sie freut sich auf das Wochenende der Generalkonferenz. "Ich höre immer gerne zu, was die Propheten uns zu sagen haben. Es gibt mir ein Gefühl der Sicherheit, zu wissen, dass wir lebende Propheten haben, zu denen der Herr spricht."

Das findet auch Alvin Norin aus Stockholm. "Es gibt nichts Vergleichbares in der Welt. Für mich ist die Konferenz eindeutig für alle Menschen da, nicht nur für die Mitglieder der Kirche", sagt er. "Oft wird in den Ansprachen von interessanten Begebenheiten erzählt, bei denen ich mich manchmal frage: ,Was soll mir das jetzt sagen?‘ Und dann stellt sich heraus, dass die Begebenheiten eine tiefe und lehrreiche Bedeutung haben."

Jeder ist eingeladen, an der Generalkonferenz teilzunehmen. Die Versammlungen werden am Samstag, dem 4. April, und am Sonntag, dem 5. April, um 18 Uhr und um 22 Uhr MEZ live auf der Seite ChurchofJesusChrist.org übertragen. Eine weitere Versammlung für Mitglieder ab 11 Jahren wird am Sonntag ab 2 Uhr übertragen.

Die Generalkonferenz wird live in 74 Sprachen übersetzt. Einige Teile der Generalkonferenz werden in insgesamt 93 Sprachen übersetzt.

Die Ansprachen der Generalkonferenz werden über verschiedene Kanäle im Text-, Audio- und Videoformat bereitgestellt, damit Sie sich auch nach der Konferenz eingehend damit befassen können. Dazu gehören die App Archiv Kirchenliteratur, YouTube, die Generalkonferenzseiten auf ChurchofJesusChrist.org und der Liahona.

Verwenden Sie #GeneralConference oder die von Sprechern empfohlenen Hashtags, um sich an Gesprächen über die Generalkonferenz auf Twitter zu beteiligen, oder leiten Sie Zitate, Videos und Bilder, die unter @Ch_JesusChrist und @KircheChristiDE auf Twitter bereitgestellt wurden, weiter.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der COVID-19-Pandemie und der daraus resultierenden Veränderungen überall in der Welt hat Die Erste Präsidentschaft Anpassungen bei der Frühjahrs-Generalkonferenz 2020 vorgenommen. Die Erste Präsidentschaft leitet jede Versammlung von einem kleinen Versammlungsort auf dem Tempelplatz. Die Musik für die Konferenz wurde bereits im Voraus aufgezeichnet. Mehr Details hierzu hier.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.